Zur Geschichte freier Schulen in Sachsen

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Heute ist in der Sächsischen Zeitung ein sehr spannender Artikel erschienen: Die mehrfach ausgezeichnete Pädagogin Elke Urban erinnert sich an die Zeit, in der die rechtlichen Grundlagen für die Gründung von Schulen in freier Trägerschaft in Sachsen gelegt wurden. Was waren die prägenden Gedanken dahinter? Welche Debatten wurden geführt? Welche Ziele sollten erreicht werden – und welche nicht?

Ein aufschlussreicher Blick 30 Jahre zurück: ZUR UNGEKÜRZTEN FASSUNG DES ARTIKELS

Wir teilen die Bestürzung der Autorin darüber, dass das Recht auf Gründung einer reformpädagogischen Schule heutzutage zunehmend erschwert wird. Und wir streiten gemeinsam mit NESSI dafür, dass sich das in Zukunft wieder ändert!